canadian drugs

Vereinsausflug 2018 zum Mittelrhein-Weinwandertag, teilweise mit Gelegenheit zur anschließenden Feuerwerk-Schiffsrundfahrt

5. Januar 2018

In Oberwesel am romantischen Mittelrhein, unweit der sagenumwobenen Loreley, wird von Silvester 2017 bis Oktober 2018 an insgesamt 16 Terminen ein Mittelrhein-Weinwandertag angeboten. Dabei handelt es sich um öffentliche, geführte Weinwanderungen durch die Oberweseler Weinberge mit Informationen zum regionalen Weinanbau und vier Weinproben. An neun Terminen haben die Teilnehmer darüber hinaus die Gelegenheit, im Anschluss an die Weinwanderung an einer Feuerwerk-Schiffsrundfahrt auf dem Rhein teilzunehmen. Insbesondere diese Termine sind ein interessantes Angebot für einen Vereinsausflug 2018.

Alle geführten Weinwanderungen, die als Mittelrhein-Weinwandertag veranstaltet werden, starten am Gewölbekeller in der Liebfrauenstraße 41 in Oberwesel. Zunächst geht es ohne Steigung über die begehbare mittelalterliche Stadtmauer entlang Rheinstraße, Wernerstraße, Hospitalgassenturm, Wernerkapelle, besteigbarem Steingassenturm mit herrlicher Weitsicht ins Rheintal bis zur Gedenktafel an Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der dort 1843 zum ersten Mal im Westen des Reiches vor Freunden und Winzern das Deutschlandlied gesungen hat. Der Weg führt weiter bis zum ehemaligen Gutsauschank Weintorkel am Bahnübergang. Dort gibt es zur Stärkung vor der Weinberg-Wanderung die erste Mittelrhein-Weinprobe.

Von dort wird die Weinwanderung über den Rheinwanderweg und Weinbergswege, teilweise stark ansteigend, entlang der Weinterrassen der Mittelrhein-Weinbergslage Oberweseler Oelsberg auf die Rheinhöhe bis zum Aussichtspunkt am “Steinbruch Lambrich” mit Blick auf Oberwesel, die Stadtmauer mit ihren vielen Stadttürmen, die Liebfrauenkirche, die Schönburg, die Weinbergslagen und den gegenüberliegenden Rheinsteig fortgesetzt. Am Aussichtspunkt am “Steinbruch Lambrich” gibt es die zweite Mittelrhein-Weinprobe.

Die letzte Etappe der Weinbergswanderung führt zum Sieben-Jungfrauen-Blick, wo man die herrliche Aussicht ins Rheintal mit den Weinstraßen, auf Oberwesel, die Schönburg, Kaub, Burg Gutenfels, die Wasserburg Pfalz im Rhein, die Höhenwege und die Weinlagen Oberweseler Oelsberg und Sieben Jungfrauen genießen kann. Am Sieben-Jungfrauen-Blick neben dem Günderrode-Filmhaus wird direkt oberhalb der Weinberge zur Verkostung der beiden letzten Mittelrhein-Weinproben eingeladen.

Nach dem Abschluss der Weinwanderung findet der Abstieg nach Oberwesel bzw. direkt zum Schiffsanleger statt, wo sich an diesen Terminen die Möglichkeit zur Teilnahme an folgenden Feuerwerk-Rheinschifffahrten ab Oberwesel bietet:

  • Samstag, 16. Juni 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zum Rheingau-Rotweinfest „Assmannshausen in Rot“ mit Weinfest-Besuch
  • Samstag, 7. Juli, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zu Rhein in Flammen bei Rüdesheim und Bingen
  • Samstag, 11. August 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zu Rhein in Flammen bei Koblenz
  • Samstag, 25. August 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zur Weinfest-Sommernacht in Bacharach mit Weinfest-Besuch
  • Samstag, 15. September 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zu Rhein in Flammen bei St. Goar und St. Goarshausen
  • Samstag, 22. September 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zum 1. Weinfest Boppard
  • Samstag, 29. September 2018, Feuerwerk-Schiffsrundfahrt zum 2. Weinfest Boppard
  • Samstag, 6 Oktober 2018. Feuerwerk-Schiffsrundfahrt mit Weinherbst-Oktoberfest an Bord
  • Samstag, 13 Oktober 2018. Feuerwerk-Schiffsrundfahrt mit Schwimmendem Federweißenfest an Bord

Vorschlag für einen Vereinsausflug im Winter – Glühweinwanderung im Hochheim am Main

24. November 2017

In der kalten Jahreszeit werden gerne heiße Getränke getrunken, an denen man sich erwärmen kann. So erfreut sich z. B. der Glühwein im Winter großer Beliebtheit. Vor allem auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten in der Adventszeit ist dieser Gewürzwein gar nicht wegzudenken. Aber auch zu anderen Gelegenheiten und Veranstaltungen wird er gerne verkostet.

Als winterliches Gruppenevent, beispielsweise einen Vereinsausflug, bieten Winzer in verschiedenen Weinbaugebieten von November bis März geführte Glühweinwanderungen an. In der Vorweihnachtszeit eignet sich eine Glühweinwanderung auch als Weihnachtsfeier, die sich von üblichen Weihnachtsfeiern darin unterscheidet, dass sie im Freien stattfindet und die Teilnehmer dabei körperlich aktiv sind.

In Hochheim am Main im Weinbaugebiet Rheingau bietet ein Winzer winterliche Glühweinwanderungen an, die insbesondere für Vereine und andere Gruppen ab 20 Personen aus dem Rhein-Main-Gebiet interessant sind, denn Hochheim am Main liegt zwischen Mainz, Wiesbaden und Frankfurt und verfügt mit einer S-Bahn-Station und der Anschlussstelle Hochheim-Süd zur Autobahn A671 der über gute Verkehrsanbindungen.

Die S-Bahn-Station Hochheim-Süd, neben der sich ein großer öffentlicher Pkw-Parkplatz befindet, ist auch Treffpunkt und Startpunkt der Rheingau-Glühweinwanderung. Jeder Teilnehmer erhält am Beginn der Wanderung eine Fackel. Der Weg führt zunächst ca. 300 Meter zwischen den beiden Weinlagen Hochheimer Stielweg und Domdechaney hindurch, bevor es ca. 1,7 km nach Osten durch die Weinlagen Hochheimer Kirchenstück und Hölle zur Rast in der Weinlage Hochheimer Königin-Viktoria-Berg geht, neben dem Denkmal, das an den Besuch der Königin Viktoria im Jahre 1850 erinnert. Hier findet die Glühweinverkostung statt. Danach führt die Weinlagen-Wanderung ca. 2,2 km nach Norden entlang dem Weinberg Hochheimer Stein und zurück nach Westen durch die Weinlage Hochheimer Hofmeister zum Weingut in der Altstadt von Hochheim. Wie bei einer geführten Weinwanderung informiert der Winzer unterwegs ausführlich über den regionalen Weinanbau und die Rebsorten der verschiedenen Lagen. Bei Rheingau-Wein, einem Adventsmenü oder anderen Kalt- und Warmspeisen kann die Wandergruppe den Tag im Weingut in fröhlicher Runde ausklingen lassen.

Weitere Angebote für eine Glühweinwanderung gibt es unter anderem in Rüdesheim im Rheingau, in Oberwesel am Mittelrhein und in Nierstein in Rheinhessen, wo ein Winzer an mehreren Wochenend-Terminen auch öffentliche Glühweinwanderungen anbietet, an denen auch Kleingruppen als zubucher teilnehmen können.

Vereinsreisen und Clubtouren mit dem Bus zu Mittelrhein-Lichter-Veranstaltungen Rotweinfest im August und Rheinwiesenfest im September

31. März 2017

In Deutschland gibt es zahlreiche Vereine und Clubs, die unterschiedlichen Interessen nachgehen, vom Sportverein über den Männerchor oder Kirchenchor bis zum Kegelclub.
Fast jeder Verein oder Club möchte seine Aktivitäten das ganze Jahr über mit einem Vereinsausflug, einer Vereinsfahrt, einer Vereinsreise oder einer Clubtour krönen, an der alle Teilnehmer Spaß haben und sich gerne zurück erinnern.

Ein reizvoller Vorschlag  ist ein Vereinsausflug oder einer Kegeltour an den Mittelrhein ins Tal der Loreley, verbunden mit einer Schifffahrt auf dem Rhein inklusive Feuerwerk und Teilnahme an einem Winzerfest bzw. Weinfest am Rhein. Möglich ist dies am 5. August 2017 beim Rotweinfest Bacharach sowie am 2. September 2017 beim Rheinwiesenfest Bacharach - beide Feste werden in den Rheinanlagen von Bacharach mit tollem Ausblick auf den Rhein gefeiert und locken Einheische und Gäste aus Nah und Fern.

Alle Fahrgastschiffe und Personenschiffe der Veranstaltung Mittelrhein-Lichter bieten an Bord DJ-Musik und Tanz. Da die Zahl der eingesetzten Schiffe begrenzt ist, können bei Mittelrhein-Lichter alle Gäste die Feuerwerke praktisch „aus der ersten Reihe“ sehen.

Zu den Veranstaltungen von Mittelrhein-Lichter werden Busfahrten und Busreisen aus den verschiedensten Regionen Deutschlands angeboten. Diese Zubucherreisen sind jedoch eher für Kleingruppen empfehlenswert. Größere Gruppen können hingegen bei einem Busunternehmen einen eigenen Bus mieten.

Die Busreisen zu Mittelrhein-Lichter können als Tagesvereinsausflüge, Tagesvereinsfahrten, Tagesvereinsreisen oder als mehrtägige Gruppenreisen unternommen werden. Sollte die Gruppenfahrt nicht nur eintägig als Tagesausflug, sondern als mehrtägiger Kurzurlaub mit einer Übernachtung oder mehreren Übernachtungen stattfinden, können auf www.schifffahrplan.de zusätzlich zur Buchung der Schiffskarten Unterkünfte in Hotels am Rhein oder in der näheren Umgebung angefragt werden.

Wer in 2017 einmal bei solch eine tollen Event dabei sein möchte, der sollte nicht zögern und bald reservieren - Gruppen erhalten ab 15 Personen 5% Freiplätze.

Rittermahl als Event-Idee für einen Vereinsausflug oder Betriebsausflug

17. Februar 2017

Menschen interessieren sich nicht nur für Geschichte, es scheint ihnen auch offensichtlich Vergnügen zu bereiten, sich in vergangene Zeiten zurückzuversetzen. Vor allem das Mittelalter und die Ritterzeit stehen hoch im Kurs. Dies belegt die Attraktivität von öffentlichen Veranstaltungen wie mittelalterliche Märkte, mittelalterliche Spektakel, Ritterspiele, Ritterturniere, Ritterfeste, Burgfeste, Burgspiele usw. Als weiterer Trend ist das zunehmende Interesse an der Erlebnisgastronomie zu beobachten. Rittermahle und mittelalterliche Tafeleien verbinden beide Trends.

Je nach Art und Region ist die Bezeichnung für ein mittelalterliches Dinner-Event unterschiedlich. Gebräuchliche Namen sind zum Beispiel Rittermahl, Ritteressen, Rittergelage, Ritterschmaus, Rittertafel, Landsknechtsmahl, Landgrafenmahl oder einfach mittelalterliche Tafelrunde. Den besten Rahmen dafür bietet eine historische Räumlichkeit, etwa ein Gewölbekeller, ein Rittersaal oder eine Burgschenke.

Beim Rittermahl ist der Gast nicht nur Betrachter von außen, sondern hat als Teilnehmer die Möglichkeit, die Sitten und Gebräuche von damals und das Ritterleben auf einer Burg in geselliger Runde von Freunden oder Kollegen bewusst mitzuerleben. Ein Rittermahl in mittelalterlichem Ambiente eignet sich daher nicht nur für Feierlichkeiten aller Art, sondern ist auch ein ideales Gruppenangebot für einen Vereinsausflug oder Betriebsausflug.

Gestaltung und Ablauf mittelalterlicher Rittermahle können sehr unterschiedlich sein. Manche Veranstalter bieten das Rittermahl als einfaches Menü an, begleitet von mittelalterlicher Musik, entweder live oder von der CD. Häufig wird das Ritteressen aber auch von einem unterhaltsamen Programm umrahmt. So werden beispielsweise zunächst die Tischordnung und die Regularien vorgetragen. Nach der Giftprobe werden die Speisen dann von Mägden in entsprechenden Kostümen serviert. Dazu erklingt Musik des Mittelalters und der Renaissance. In den Pausen unterhalten Gaukler, Jongleure und Feuerschlucker die Gäste und es werden Rittergeschichten vorgelesen. Außerdem können auch Spiele den Abend bereichern, bei denen jemand zum Ritter geschlagen oder zur Freifrau erhoben wird. Wer die Tischordnung nicht befolgt, wird an den Pranger gestellt oder auf eine andere Weise bestraft. Auch Tänze und Tanzspiele können in den Abend integriert sein.

Bis zu 500 EUR für Ihren Auftritt beim Musikverein Ausflug 2017

24. November 2016

Auch in 2017 gibt es bei Mittelrhein-Lichter wieder ein tolles Angebot für Chorreisen und Musikerreisen, Musikgruppen wie Musikkorps, Akkordeonorchester, Bergkapellen, Bigbands, Mandolinen-Orchester, Fanfarencorps, Tambour-Corps, Spielmannszüge usw.

Außerdem gilt dieses Angebot auch für einen Blasmusikverband, Kirchenchöre, Gemischte Chöre, Männerchöre, Männer-Gesangsvereine, Frauenchöre, Gospelchöre und andere Chöre die in einem Chorverband oder Sängerbund organisiert sind:

500 EUR für Auftritt* beim Chorausflug oder Musikvereinausflug:

für die Rheinschifffahrt mit Schiffsparty und Feuerwerk Mittelrhein-Lichter wenn Ihr Chor, Ihr Musikverein oder Ihre Musikkapelle drei Liedvorträge vor der Ankunft auf dem Freideck oder auf dem Festplatz vorträgt.

* Verfügbarkeit vorausgesetzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten. Die 500 EUR (ab 30 Fahrgästen) werden bei der Schiffskarten-Buchung Ihres Chores oder Musikvereins von der Schiffskarten-Rechnung abgezogen (alternativ ab 25 Fahrgästen 400 EUR oder ab 20 Fahrgästen 300 EUR).

Am Nachmittag heißt es „Leinen los!“ Sie nehmen teil an einer Schiffsrundfahrt mit DJ-Musik, Tanz und reservierten Sitzplätzen im Salon durch das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal mit einzigartiger Kulturlandschaft, mittelalterlichen Burgen und romantischen Weinstädtchen.

Bei den Schiffsrundfahrten auf dem Rhein im August und September bringt Sie das Rheinschiff zunächst in einen Weinort in der Nähe der Loreley, wo Sie einen ca. 3-stündigen Aufenthalt haben mit der Gelegenheit, eine Weinfest-Veranstaltung zu besuchen.

Im August wird das Rotweinfest und im September das Rheinwiesenfest gefeiert. Auf dem Festplatz ist mit Live-Musik für gute Stimmung gesorgt.
Außerdem besteht die Möglichkeit, sich auf dem Festplatz für 5 EUR einen überdachten Biertisch vorab zu reservieren (an einem Biertisch passen maximal 6 bis 8 Personen), damit man als Gruppe zusammen sitzt und auch bei eventuell schlechterer Witterung regengeschützt ist.

Auf Wunsch kann ein Musiker-Auftritt für Ihren Chor, Ihren Gesangverein (GV), Ihren Evang. oder Kath. Kirchen-Chor, Ihren Männerchor, Ihren Männer-Gesangverein (MGV), Ihren Shanty-Chor, Ihren Gospelchor, Ihren Frauenchor, Ihren Kammerchor, Ihre Musikgruppe, Ihren Musikverein, Ihre Musikkapelle, Ihre Bergkapelle, Ihre Feuerwehrmusik bzw. Ihren Feuerwehrmusikzug, Ihre Stadtmusik, Ihren Musik-Korps, Ihren Fanfaren-Corps (Fanfaren-Korps) oder Ihren Spielmannszug mit einem Konzert auf dem Schiff bei einem der Mittelrhein-Lichter-Termine:

beim www.rotweinfest.de auf dem Festplatz (1. Samstag im August)

ODER

beim www.rheinwiesenfest.de auf dem Festplatz (1. Samstag im September)

vereinbart werden, bei dem Sie einige Lieder und Werke aus Ihrem Repertoire zu Gehör bringen können.

Je nach Wetterlage ist der Auftritt auch kurz vor dem Ausstieg auf das Fest auf dem Schiff möglich.
Nach Einbruch der Dunkelheit erleben Sie dann ein grandioses Feuerwerk der Veranstaltungsreihe Mittelrhein-Lichter, das Sie vom Freideck Ihres Schiffes aus nächster Nähe sehen können. Anschließend Rückfahrt mit dem Schiff zum Ausgangsort.

Bei Interesse ist eine zügige Anmeldung von Vorteil, da die Plätze, insbesondere für Preisermäßigungen für Musikverein-Ausflüge, begrenzt sind.

Weitere Informationen finden Sie auf:
http://www.500-euro-fuer-ihren-auftritt.de

Schifffahrt auf dem Main als Idee für einen Vereinsausflug oder Betriebsausflug

22. April 2016

Ein beliebter Programmpunkt bei einem Vereinsausflug oder einem Betriebsausflug, der eine Region oder eine Stadt zum Ziel hat, die an einem Fluss liegt, ist eine gemeinsame Flussschifffahrt. Neben anderen Flüssen in Deutschland bietet auch der Main vielerorts Gelegenheit zu einer Schifffahrt oder Schiffsrundfahrt.

Der Main ist nicht nur einer der wenigen Flüsse in Deutschland, die eine männliche Bezeichnung haben, sondern stellt auch mit seiner Fließrichtung von Ost nach West eine Ausnahme in Mitteleuropa dar. Er speist sich aus den Quellflüssen Roter Main und Weißer Main, die in der Fränkischen Alb bzw. im Fichtelgebirge entspringen und sich bei Kulmbach vereinigen. Schiffbar ist der Main zwischen Bamberg und seiner Mündung in den Rhein bei Mainz-Kostheim. Gliedern lässt er sich in die Flussabschnitte Obermain bis Bamberg, Mittelmain zwischen Bamberg und Aschaffenburg und Untermain zwischen Aschaffenburg und Mainmündung.

Auf dem Mittelmain können Gruppen im Rahmen ihres Vereinsausflugs oder Betriebsausflugs z. B. an Linienfahrten und Schiffsrundfahrten ab Kitzingen oder Marktbreit im sogenannten Maindreieck teilnehmen. Im Mainviereck werden unter anderem Schiffsrundfahrten und Schiffsausflüge ab Miltenberg und Wertheim angeboten. In der Mainmetropole Frankfurt locken Schiffsrundfahrten entlang des Stadtgebiets mit Blick auf die Frankfurter Skyline.

Neben der Teilnahme an Linienfahrten und Rundfahrten, wie sie von verschiedenen Schiffslinien auf dem Main in der Saison regelmäßig angeboten werden, ist für Vereine, Betriebe und andere Gruppen natürlich auch eine Mainschifffahrt als Charterfahrt auf Obermain und Mittelmain sowie als Charterfahrt auf dem Untermain mit einem eigens angemieteten Mainschiff möglich.

Kompletter Schiffssalon für Vereinsausflug oder Betriebsausflug zu Rhein in Flammen Oberwesel 2016 buchbar

3. März 2016

Die Schiffstickets für die Rhein-in-Flammen-Veranstaltungen sind jedes Jahr heiß begehrt. Für größere Vereine, Verbände oder Betriebe ist es daher oft schwierig, einen kompletten Schiffssalon für ihren Vereinsausflug, Verbandsausflug oder Betriebsausflug zu buchen. Zu Rhein in Flammen Oberwesel am Samstag, 10. September 2016, ist jedoch zurzeit noch  der komplette Hauptdeck-Salon auf einem niederländischen Schiff für Gruppen von 150 bis maximal 252 Personen verfügbar, während der obere Salon bereits ausgebucht ist.

Abfahrtsmöglichkeit besteht in Bingen und Rüdesheim. Nachdem das Rheinschiff am frühen Abend abgelegt hat, wartet auf die Gäste ein üppiges Buffet, wobei im Hauptdeck-Salon ein eigenes Buffet aufgebaut ist. Begleitet von leiser Hintergrundmusik, fährt das Schiff während des Essens durch das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal rheinabwärts entlang Nahemündung und Mäuseturm, zahlreichen mittelalterlichen Burgen, romantischen Weinorten und der Loreley bis nach St. Goar mit Burg Rheinfels und St. Goarshausen mit Burg Katz.

Im Anschluss an das Buffet startet die Bordparty mit eigenem DJ im Hauptdeck-Salon und Tanzgelegenheit. Um das musikalische Programm dieses Abends mitzubestimmen, hat die Gruppe bereits im Vorfeld die Möglichkeit, sich auf www.schifffahrplan.de Online-Liedwünsche aus vielen deutschsprachigen und englischsprachigen Songtiteln anzuschauen und bei Buchung aus dieser Datenbank auszuwählen. Darüber hinaus können weitere Liedwünsche an den DJ eingetragen werden, die noch nicht in der Datenbank stehen.

Bei den Schwesterstädten St. Goar und St. Goarshausen sammeln sich alle teilnehmenden Schiffe zum Schiffskorso entlang dem bengalisch beleuchteten Loreleyfelsen nach Oberwesel mit bengalischer Beleuchtung von Stadtmauer, Türmen, Kirchen und der Schönburg und musikalisch untermaltem Großfeuerwerk “Rhein in Flammen – die Nacht der Tausend Feuer”. Ausstieg vom Schiff ist wieder in Bingen gegen Mitternacht und in Rüdesheim gegen 0.45 Uhr möglich.

Weinbergsfahrt mit Weinprobe als Idee für einen Vereinsausflug

7. August 2015

Jedes Jahr werden in Deutschland zahlreiche Vereinsreisen und Vereinsausflüge veranstaltet, in denen der Wein im Mittelpunkt steht. Neben den klassischen Weinproben, die in der Regel in der Weinprobierstube oder im Weinkeller eines Weinguts stattfinden, erfreuen sich auch Outdoor-Veranstaltungen wie Weinwanderungen und Weinbergsfahrten großer Beliebtheit. Eine Weinbergsfahrt hat im Gegensatz zu einer Weinwanderung den Vorteil, dass auch Menschen daran teilnehmen können, die nicht gut zu Fuß sind.

Weinbergfahrten werden in verschiedenen Weinanbaugebieten angeboten, in Rheinhessen, im Rheingau, an der Ahr, aber auch in anderen Weinbauregionen. Die Mindestteilnehmerzahl für eine Weinbergfahrt liegt in der Regel zwischen 10 und 15 Personen, während die maximale Teilnehmerzahl durchaus bei 50 oder mehr Personen liegen kann. Diese Zahlen entsprechen somit der Gruppengröße, wie sie bei einem Vereinsausflug üblich sind. Je nach Anzahl sitzen die Gäste während der Weinbergstour auf einem oder mehreren Planwangen, die entweder von einem Traktor oder von Pferden gezogen werden.

Eine Weinbergsfahrt führt durch die örtlichen Weinbergslagen, wobei an markanten Stellen, an Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten, Pausen eingelegt werden. An den einzelnen Raststationen gibt es Informationen zu den Besonderheiten der einzelnen Weinlagen, den verschiedenen Traubensorten und der Arbeit des Winzers. Gerne werden auch die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Natürlich wird die eine oder andere Rast auch für eine Weinprobe genutzt, bei der verschiedene Weinsorten gereicht werden. Manche Weinbergfahrt-Angebote beinhalten auch eine Vesper mit Fleischwurst und Brot zum Wein. Alternativ werden Weinproben auch im Anschluss an die Planwagenfahrt durch die Weinberge im Weingut angeboten, teilweise auch mit Kellerführung und der Möglichkeit, im Gutsausschank zu speisen.

Vorschlag für einen Vereinsausflug an den Mittelrhein mit Feuerwerk-Rheinschifffahrt

19. Juni 2015

Für viele Vereine in Deutschland ist der jährliche Vereinsausflug einer der Höhepunkte im Vereinsleben. An mehreren Wochenend-Terminen im Jahr bietet die Region Mittelrhein die Möglichkeit für einen erlebnisreichen Chorausflug, Musikverein-Ausflug, Sportverein-Ausflug, Feuerwehrausflug usw. So finden an mehreren Samstagen preisgünstige Feuerwerk-Schiffsrundfahrten der Veranstaltungsreihe Mittelrhein-Lichter statt, die teilweise den Besuch einer der zahlreichen Weinfest-Veranstaltungen am Rhein einschließen.
 
Ein dreitägiger Vereinsausflug könnte mit der Anreise am Freitag zur Festung Ehrenbreitstein beginnen,  einem beliebten Ausflugsziel gegenüber von Koblenz. Die Festung Ehrenbreitstein ist nach Gibraltar eine der bedeutendsten Festungswerke in Europa. Von der Festung Ehrenbreitstein kann man auch eine tolle Aussicht auf die Stadt Koblenz und das Deutsche Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel genießen. Mit der Seilbahn über den Rhein gelangt man von der Festung Ehrenbreitstein ans linke Koblenzer Rheinufer. Eine Besichtigung der Altstadt von Koblenz auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung sollte nicht fehlen. Mit dem Bus geht es schließlich zum Hotel im Raum Rüdesheim.
 
Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstagmorgen bringt der Bus die Vereinsmitglieder zur Abtei St. Hildegard in Rüdesheim-Eibingen, von wo aus eine Weinbergswanderung startet. Die Benediktinerinnenabtei mit Blick auf die Weinberge oberhalb von Rüdesheim am Rhein eignet sich besonders gut als Startpunkt für Weinwanderungen von Busgruppen, da sich neben der Klosterkirche ein großer Busparkplatz befindet. Von dort ist eine Rheingau-Weinwanderung ohne große Höhenunterschiede auch für Gäste möglich, die auf weniger anspruchsvolle Strecken angewiesen sind.
 
Nach einem Mittagessen in dem berühmten Weinort Rüdesheim besteht Gelegenheit, sich im Hotel aufzuhalten oder bei einem Spaziergang Rüdesheim zu erkunden. Am Nachmittag heißt es dann “Leinen los!“ Es beginnt eine Schiffsrundfahrt mit DJ-Musik, Tanz und reservierten Sitzplätzen im Salon durch das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal mit seiner einzigartigen Kulturlandschaft, mittelalterlichen Burgen und romantischen Weinstädtchen. Ziel der Rheinschifffahrt ist zunächst ein Weinort in der Nähe der Loreley, wo man einen ca. 3-stündigen Aufenthalt hat mit der Gelegenheit, ein Weinfest zu besuchen. Vom Rheinwein beschwingt findet die Schifffahrt auf dem Rhein ihre Fortsetzung. Nach Einbruch der Dunkelheit erwartet die Gäste dann ein grandioses Feuerwerk der Veranstaltungsreihe Mittelrhein-Lichter, bevor das Schiff den Rückweg nach Rüdesheim antritt.
 
Nach dem Frühstück am Sonntagvormittag und einem kleinen Spaziergang am Rheinufer könnte im Rahmen der Heimreise ein gemeinsames Mittagessen in Maximilians Brauwiesen in Lahnstein, einer Gasthausbrauerei mit 600 Innenplätzen, 450 Außenplätzen und 1000 Biergartenplätzen mit anschließender kostenloser Brauereiführung den Vereinsausflug beschließen.

Glühweinwanderung am Rhein – winterlicher Vereinsausflug

7. November 2014

24309-gluehweinwanderung-nierstein-600_01.jpgAuch in der kalten Jahreszeit gibt es Freiluft-Angebote für Vereine und Clubs, die einen winterlichen Vereinsausflug oder Clubausflug planen. Ähnlich wie Weinwanderungen können Gruppen von November bis Anfang März z. B. Glühweinwanderungen buchen. Da es im in den Wintermonaten bereits früh dunkel ist, liegt der besondere Reiz einer Glühweinwanderung auch darin, dass sie als Fackelwanderung gestaltet werden kann. Natürlich eignet sich eine solche Glühweinwanderung, wenn sie in der Vorweihnachtszeit stattfindet, auch als Vereinsweihnachtsfeier.

In Nierstein am Rhein im Weinanbaugebiet Rheinhessen bietet ein Weingut Rheinhessen-Glühweinwanderungen von ca. zweieinhalb Stunden für Vereine und andere Gruppen durch die örtlichen Weinlagen an. Treffpunkt für die Weinbergswanderung ist das Weingut in Nierstein. Dort wird vor der Glühweinwanderung eine Butterbrezel für unterwegs gereicht. Der erste Teil der geführten Wanderung durch die Weinberge von Nierstein mit Erklärungen zum Weinanbau dauert ca. 45 Minuten. Eine größere Rast von etwa einer Stunde findet an der Fockenberghütte statt. Hier wird warme Fleischwurst und hausgemachter Glühwein gereicht. Von der Fockenberghütte bietet sich den Wanderern ein herrlicher Blick auf den Rhein bei Nacht und die erleuchtete Kulisse von Hessen bis zur Skyline von Frankfurt am Main. Danach erhält jeder Teilnehmer eine Fackel. Der ca. 45 Minuten dauernde Rückweg mit Weinergsglühen führt an einem Aussichtsturm aus dem 14. Jahrhundert vorbei zurück in das malerische Weingut. Im Weingut erhalten die Gäste einen Teller hausgemachte Suppe.

Für kleinere Gruppen bietet das Weingut in Nierstein an mehreren Terminen von November bis März auch öffentliche Glühweinwanderungen an. Der Ablauf ist der gleiche. Das Weingut in Nierstein ist ca. 500 m vom Bahnhof in Nierstein entfernt und somit auch gut mit der Bahn zu erreichen.

Vereine, für die die Anreise nach Nierstein mit Bus, Bahn oder Pkw zu weit ist, können natürlich auch in anderen Weinanbaugebieten eine winterliche Glühweinwanderung buchen. Glühweinwanderungen ohne Führung sind darüber hinaus im Prinzip überall möglich.